12. Februar 2015

Lasst Kobani nicht alleine! Türkei muss Grenze für Wiederaufbau öffnen!

„Die Stadt Kobani und viele umliegende Dörfer konnten nach rund fünf monatigen Kämpfen von den Terrormilizen des IS befreit werden. Doch der Preis dafür sind nicht nur hunderte im Kampf gefallene Verteidigerinnen und Verteidiger von Kobani sondern auch die immense Zerstörung der Stadt. Um eine Rückkehr der in die Türkei geflohenen rund 200.000 Einwohner des Kantons und den einer Neugründung gleichkommenden Wiederaufbau der Stadt zu ermöglichen, braucht Kobani weiterhin internationale Unterstützung“, erklärt die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke. Jelpke weiter:

Weiterlesen: Lasst Kobani nicht alleine! Türkei muss Grenze für Wiederaufbau öffnen!

05. August 2014

Eziden brauchen schnelle Hilfe – Abgeordnete Ulla Jelpke bricht nach Kurdistan auf

Ulla Jelpke, Innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, 04.08.2014

„Terrorbanden des Islamischen Staates haben am Wochenende das wichtigste Siedlungsgebiet der Eziden um die Provinzhauptstadt Shingal und den Ursprungsort dieser jahrtausendealten monotheistischen Religionsgemeinschaft im Irak erobert. Wenn nicht schnell gehandelt wird, bedeutet dies das physische Ende der Eziden im Irak“, warnt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Ulla Jelpke.

„Bereits jetzt erreichen uns Berichte von Massakern an Zivilisten. Zweihunderttausend Menschen wurden vertrieben, Zehntausende sind in die umliegenden Berge geflüchtet, einige sind dort schon wegen Versorgungsmangel gestorben. Die Terroristen haben rund hundert Mädchen und junge Frauen verschleppt, von denen weiter jede Spur fehlt“ beschreibt Cindi Tuncel, ezidischer Abgeordneter im Bremer Landtag die katastrophale Situation.

„Nach dem Zusammenbruch der kurdischen Verteidigungsstellungen in Shingal blieb die Zivilbevölkerung den Gotteskriegern schutzlos ausgeliefert. Den seit Sonntag auch im Nordirak kämpfenden YPG gehört meine volle Solidarität, denn sie verteidigen das Überleben aller religiösen und ethnischen Minderheiten der Region“, so Jelpke weiter. Die Abgeordnete ist am Montag zu einer zweiwöchigen Reise in die kurdischen Gebiete der Türkei, Syriens und des Irak aufgebrochen, um sich mit eigenen Augen ein Bild von der Situation vor Ort zu machen.

„Die Bundesregierung ist aufgerufen, sofort humanitäre Hilfe für die Zehntausenden in die Berge von Shingal geflohenen Flüchtlingen zu leisten, sonst droht eine humanitäre Katastrophe“ fordert Tuncel abschließend.

12. September 2013

NATO-Schutz für Al-Qaida-Banden in Syrien beenden

Pressemitteilung 12.09.2013

"Die Patriot-Staffeln der Bundeswehr in der Türkei schützen nicht die türkische Bevölkerung, sondern machen Deutschland zur Konfliktpartei in Syrien und zum Komplizen der türkischen AKP-Regierung bei ihrem Vorgehen gegen die Kurden in Syrien", so Sevim Dagdelen, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Internationale Beziehungen, anlässlich der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zur Lage in den kurdischen Gebieten in Syrien.

Weiter: http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=2735

25. November 2013

Konstituierende Sitzung des Arbeitsausschusses

Liebe Genossinnen und Genossen,
Sevgili yoldaslar,
Hevalen delal,

wir möchten Euch recht herzlich zur konstituierenden Sitzung des Arbeitsausschusses unseres Arbeitskreises einladen. Dieser Arbeitsausschuss soll die inhaltliche Arbeit bestimmen und Grundsätze diskutieren. Er ist in der Zahl nicht begrent und jede/r interessierter Mensch kann mitmachen.

 
Der Vorschlag für die Tagesordnung unserer geplanten ersten Sitzung des Arbeitsausschuss des Bundesarbeitskreises (BAK) „Demokratie in der Türkei, Frieden in Kurdistan“ am 14.12. lautet:

1.) Eröffnung und Begrüßung
2.) Bericht des SprecherInnenrates (seit Juni 2013)
3.) Bewertung der politischen Situation rund um die Türkei und Kurdistan (Kurzdebatte max. 45 Min.)
4.) Verabredung über die Arbeitsweise des Arbeitsausschusses und der BAK insgesamt
5.) Planungen
6.) Termine und Verschiedenes


Die Sitzung des Arbeitsausschuss beginnt am 14.12. um 13 Uhr und findet in Kassel statt. Sie wird vorraussichtlich mindestens bis 16 Uhr dauern, wahrscheinlicher ist 17 Uhr.
Die Adresse lautet:
Café Buch-Oase, Germaniastr. 14, Kassel.


Mit solidarischen Grüßen,

SprecherInnenrat des BAK
Ercan, Bianca, Cansu, Ayten, Yilmaz und Martin

06. August 2013

Al Qaida Gruppen begehen mit türkischer Unterstützung Kriegverbrechen in den kurdischen Provinzen Syriens

Pressemitteilung 06.08.2013

Die Freie Syrische Armee (FSA) und islamistische Gruppen aus dem Spektrum der Al Qaida führen zur Zeit in den kurdischen Provinzen Syriens Krieg gegen die kurdische Zivilbevölkerung und demokratische Selbstverwaltungsstrukturen. Dabei begehen sie besonders in der Umgebung von Aleppo Massaker und Kriegsverbrechen. Mehr als 70 ZivilistInnen wurden in den letzten fünf Tagen von Al Qaida nahen Gruppen massakriert, über 300 entführt und gefoltert. Die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Derartige Angriffe und Verbrechen halten auch weiterhin an.

Weiter: http://www.ulla-jelpke.de/news_detail.php?newsid=2707

Anmeldung

 

mediumrectangle

 

Wichtige Dokumente ...

Hier findet ihr die ...

 

Mitglieder des SprecherInnenrats:
Ercan Ayboga, Thüringen
Bianca Winter, Hessen
Cansu Özdemir, Hamburg
Mazlum Koc, Bremen
Ayten Kaplan, Nordrhein-Westfalen
Markus Dowe, Nordrhein-Westfalen